Josh Krause berichtet von der Mount Baker Secondary School - Cranbrook (British Columbia / Kanada)

Ich heiße Josh Krause (jetzt 17) und war  5 Monate in Kanada, weil ich unbedingt ins Ausland wollte, und mir Deutschland zu eng war. Kanada, das war für mich ein Stück Freiheit. Ich habe mich für British Columbia entschieden, weil ich Ski fahren und die Rocky Mountains sehen wollte. Außerdem spreche ich kein Französisch und wollte deswegen in den englischen Teil Kanadas.

Meine Gastfamilie war sehr nett. Ich hatte eine kleine Gastschwester (10 Jahre alt) und eine Gastmutter. Mit meiner Gastfamilie hatte ich viel Spaß und ich hatte das Glück viel mit ihr unternehmen zu können. Unter anderem waren wir in Calgary um Verwandte zu besuchen und in Panorama um Ski zu fahren.

Das kanadische Essen war einer der ganz wenigen Gründe weshalb ich mich dann doch ein wenig auf Deutschland gefreut hatte. Ansonsten wäre ich gern noch geblieben, aber ich habe von anderen Deutschen gehört, denen 10 Monate zu lang waren. Am Anfang haben wir viele Ausflüge gemacht mit den anderen Internationals um uns besser kennen zu lernen. Wir waren zum Beispiel im Banff National Park, waren River Rafting und als endlich der Schnee lag waren wir in Ferni Ski fahren.

Ich war auf der Mount Baker Secondary School (MBSS), da die Noten egal waren hab ich nur Kurse gewählt, die mich wirklich interessierten, genießt eure Schulzeit in Kanada. In Deutschland geht es viel härter zu und Noten spielen wieder eine viel größere Rolle. Insgesamt ist die Schule in Kanada viel einfacher. In Deutschland bin ich trotzdem gut mitgekommen als ich wieder da war, da zumindest in NRW im ersten Halbjahr der 11 fast ausschließlich wiederholt wird. Die Lehrer waren total nett und die Schüler meistens freundlich.  Ihr werdet garantiert nicht die einzigen Deutschen sein. Deswegen redet wirklich nur Englisch, sonst bringt es euch nicht das, was ihr euch an Verbesserung eurer Englischkenntnisse vorstellt!

Weihnachten ist etwas kitschig, Sylvester dafür leider etwas unbedeutend (es gibt noch nichtmal Feuerwerk, da es verboten ist). Was auf jeden Fall gut im Winter ist, ist der Schnee. So viel Schnee habe ich vorher noch nie gesehen und Ski gefahren bin ich vorher auch nicht. Das ist übrigens das Beste, was ihr im Winter machen könnt! Gebt nicht so viel Geld für Fast Food... aus, sondern kauft euch lieber einen Seasons Pass, der sich jedoch fast nur lohnt wenn ihr ein Jahr bleibt. Ich hatte die Louise Card die war umsonst, aber erkundigt euch am besten vor Ort oder fragt euren Betreuer.

Insgesamt war Kanada super schön und ich würde es jeder Zeit wieder machen, aber wie schon gesagt ärgert euch nicht wenn ihr nur fünf Monate da seid das ist in jedem Fall auch billiger.  Wenn ihr fragen habt könnt ihr mich gerne anrufen!